Blogparade: Wo ich mich zu Hause fühle

Blogparade-Zuhause

Für jede und jeden von uns bedeutet das Wort „Zuhause“ etwas anderes. Manche Menschen denken dabei an ein Land oder eine Landschaft, manche an einen Ort und manche Menschen an etwas ganz anderes. Aus meiner Erfahrung weiß ich, dass noch nicht einmal Geschwister, die zusammen aufgewachsen sind, mit dem Wort „Zuhause“ dasselbe verbinden. Es gibt wohl Überschneidungen, aber es ist nie ganz gleich.

Tief in uns tragen wir ein Bild, das an die Oberfläche kommt, wenn wir auf unser Zuhause angesprochen werden. Und dieses Bild ist angereichert mit Geschichten, die wir davon erzählen können. Es rührt an unseren Gefühlen. Es macht etwas mit uns.

Zuhause. Erzähle doch von deinem Zuhause und zeichne mit Worten das Bild, das bei dir an die Oberfläche kommt, wenn du an dein Zuhause denkst.

Beteilige dich einfach an meiner Blogparade.

Du musst dazu keine 1000 Wörter schreiben. Wenn deine Geschichte fertig ist, ist sie fertig. Und wenn es dir ein Bedürfnis ist, dich mit einem Foto-Beitrag zu beteiligen, dann kannst du das selbstverständlich auch tun.

Was auch immer dir einfällt und was du zeigen möchtest, mach es einfach. Dein Beitrag wird die Blogparade bereichern.

Ich lade dich hiermit ganz herzlich ein, dich an meiner Blogparade zu beteiligen. Das Thema lautet:

Wo ich mich zu Hause fühle.

Und so funktioniert die Blogparade:

1.Schreiben

Du schreibst einen Blogartikel zum Thema „Wo ich mich zu Hause fühle“. Lass das Thema einfach auf dich wirken und schreibe, was kommt. Solltest du keinen eigenen Blog haben, kannst du auch einen Text als Kommentar verfassen.

2.Verlinken

In deinem geschriebenen Blogartikel erwähnst du meine Blogparade und verlinkst auf diesen Artikel. So können viele Leute davon erfahren und mitmachen.

3.Kommentieren

Anschließend kommentierst du hier im Kommentarfeld und verlinkst deinen Beitrag zum Thema.

4.Teilen

Wenn du deinen Artikel in den Sozialen Medien teilst, erwähne diese Blogparade (und mich) ganz im Sinne des Networking. Lieben Dank.

Ende der Blogparade ist Mittwoch, der 20. März 2024

Kurz nach Ende der Blogparade fasse ich dann alle Beiträge in einem Artikel zusammen. Natürlich mit Link zum ganzen Beitrag.

Du hast schon eine Idee? Lege einfach los. Ich freue mich über deinen einzigartigen Beitrag zu deinem Zuhause.

18 Kommentare
    • Stephanie
      Stephanie sagte:

      Liebe Manuela, was für ein schöner ausführlicher Beitrag zur Frage nach dem Zuhause-Gefühl. Da du keine Kommentarfunktion hast, hinterlasse ich dir hier einen und hoffe er erreicht dich. Ich finde auch, es geht beim Zuhausegefühl um Vertrautheit und Wohlfühlen.

      Liebe Grüße
      Stephanie

      Antworten
      • Manuela
        Manuela sagte:

        Liebe Stephanie,
        danke dir für deine Worte – wie du siehst haben sie mich erreicht. Vielleicht können wir das Vertrautheitsgefühl durch Nachsinnen über unser „Zuhause-sein“ ein wenig kultivieren. 😉

        Antworten
    • Edith Leistner
      Edith Leistner sagte:

      Liebe Manuela,

      „… in unserem Sein Zuhause sein…“

      Danke für das Bild, das in mir gleich neue Bilder aufkommen lässt.

      Antworten
  1. Stephanie
    Stephanie sagte:

    Liebe Edith,
    mein Beitrag ist nun Online. Nach dem Veröffentlichen habe ich den Aufruf noch einmal gelesen. „Wo ich mich zu Hause fühle“ sind deine Worte. Kurz meldeten sich Zweifel, ob mein Zuhause Artikel passt. Auch wenn diese Worte sich in meinem Kopf nach dem ersten Lesen gewandelt haben, passt mein Beitrag sicher, es ist eine Perspektive auf das Thema und ich bin gespannt auf die vielen anderen.

    https://www.kleiner-komet.de/zuhausegefuehl-und-eine-welt-voll-abenteuer/

    Vielen Dank fürs Starten!
    Liebe Grüße
    Stephanie

    Antworten
    • Edith Leistner
      Edith Leistner sagte:

      Liebe Stephanie,
      eine sichere Basis um die große weite Welt zu erobern. Das ist deine wunderbar andere Perspektive von Zuhause. Vielen Dank für deinen Beitrag.

      Antworten
    • Edith Leistner
      Edith Leistner sagte:

      Vielen Dank, liebe Anna.
      Ich habe deine Podcastfolge zur Heimat damals gleich gehört, als sie veröffentlicht wurde. Ein bisschen bin ich dadurch auch inspiriert worden.

      Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] lässt sich „zuhause fühlen“ denn festmachen? Eine gute Frage. Angeregt von Edith Leistner, die zu diesem Thema eine Blogparade ins Leben gerufen hat, will ich dieser Frage mal ein wenig genauer […]

  2. […] Alle Infos zur Blogparade findest Du unter: Wo ich mich zu Hause fühle […]

  3. […] Edith lädt zur Blogparade zum Thema „Zuhause“ ein. Vielleicht magst du ja dabei sein. […]

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert